Aktuelles

26.02.: Freie Wähler – gibt es da eigentlich „zwei“?

Um es gleich vorwegzustellen, ja, es gibt zwei unterschiedliche Freie Wähler, die BNN hatten dazu Anfang Februar ausführlich berichtet.

Wir – das Original!

Das sind wir Freie Wähler, die es in Baden-Württemberg seit den 50er Jahren gibt, hier in Karlsdorf-Neuthard seit über 60 Jahren. Wir sind ganz normal als e.V. organisiert und bekommen bei Wahlen keinerlei öffentliche Gelder, auch keine finanzielle Unterstützung, keine vorgefertigten Homepages, Wahlplakaten o.ä. von Landes- oder Bundesverbänden. Alles, was wir tun, muss über Mitgliedsbeiträge und Spenden durch den Verein finanziert werden. Wichtig ist uns und das zeichnet uns auch aus, dass wir ausschließlich kommunal aktiv sind. D.h. wir sind weder im Landtag noch im Bundestag vertreten. Dahinter steckt die Überzeugung, dass die kommunale Arbeit vor Ort ausschließlich sachorientiert sein sollte und damit frei von parteipolitischen Einflüssen, übergeordneten Parteiprogrammen oder auch einer persönlichen Karrieredenke.

Die anderen – die Partei!

Und da gibt es nun zwischenzeitlich noch die „anderen Freie Wähler“, das ist eine klassische Partei, die in den letzten Jahren zunehmend aktiv und aktuell in Bayern auch in der Landesregierung beteiligt ist. Für die anstehenden Landtagswahlen wird die Freie Wähler Partei in Baden-Württemberg ebenfalls zur Wahl antreten. 

Und wie kam es dazu?

Der Landesverband der Freien Wähler Baden-Württemberg hat sich Bestrebungen, zu einer Partei zu werden, immer entgegen-gestellt, da sie nicht mit unseren Grundsätzen vereinbar sind. Nach dem Beschluss zur Teilnahme an der Europawahl 2009 ist er als einer der stärksten Landesverbände konsequenterweise aus dem Bundesverband ausgetreten. Bei einem anschließenden Namensrechtsstreit ist es leider nicht gelungen, den Namen „Freie Wähler“ exklusiv für uns zu schützen. Wir wissen, dass das immer wieder zu Irritationen führt, es ist aber nicht zu ändern. Der Name und somit auch die Bekanntheit der „alten Freie Wähler“ darf von der „neuen Partei“ leider genutzt werden.“

Kann man das unterscheiden?

Wie immer sagen Bilder mehr als tausend Worte, deshalb anbei die Gegenüberstellung der beiden Logos, sozusagen der bildhafte Unterschied auf einen Blick:

 

Neue Gütertrasse - es tut sich etwas!

29.01.: Erstes Dialogforum!

Am 29.01.2021 hatte die Deutsche Bahn Netz AG eingeladen zum ersten Dialogforum, an welchem die Bürgerinitiative Gütertrasse, kurz BIG, teilgenommen hatte. Die DB Netz AG hat nochmals den Planungsprozess und die Einbindung aller Interessenvertreter über das Dialogforum ausführlich erläutert. Inhaltlich wurde jedoch leider kaum etwas Neues mitgeteilt, sodass weiterhin keine Aussagen zu möglichen Trassenverläufen und Ihrer Auswirkung auf die Region möglich sind.

Wie geht es weiter?

Im zweiten Dialogforum am 15. März will die Bahn die sogenannte Raumwiderstandsanalyse und eine Grobkorridorplanung offenlegen. Diese Analyse ist wichtig, da hier festgelegt und klassifiziert wird, inwieweit z.B. Naturflächen, Umweltaspekte oder Siedlungsgebiete von möglichen Trassen stark oder weniger stark tangiert sind. Ergebnis ist eine sogenannte Raumwiderstandskarte, die maßgeblich ist für mögliche Trassenvarianten. Die BIG wird auch an diesem zweiten Forum teilnehmen und ist bereit für einen inhaltlichen Dialog.

Was ist noch passiert?

Der Sprecher der BIG, Prof. Dr. Daniel Metz, war zwischenzeitlich im Videoaustausch mit weiteren Beteiligten wie z.B. dem NABU oder den Bürgerinitiativen in Hagsfeld und Karlsruhe.

Was können Sie tun?

Unterstützen Sie die BIG mit Ihrer Unterschrift, einfach reinklicken unter www.big-kn.de. Dort finden Sie auch aktuelle Informationen, eine kurze Chronik, um was es bei dem Projekt eigentlich geht wie auch den ersten Flyer. 

Bürgerinitiative Gütertrasse gegründet - hier geht es zur homepage der BIG

Haushaltsrede Freie Wähler

Die Freie Wähler Fraktion hat dem Haushaltsentwurf 2021 uneingeschränkt zugestimmt, die Haushaltsrede unserer Fraktionsvorsitzenden können Sie in voller Länge nachlesen.

Themen waren u.a.:

  • Vereins- und Jugendförderung
  • Neubauten Feuerwehrhaus und zentrales Rathaus
  • Neubau Schönbornschule Karlsdorf
  • Wasserenthärtungsanlage
  • Kindergärten
  • Neue Baugebiete und innerörtliche Entwicklungen
  • bezahlbarer Wohnraum
  • Ortsmittelpunkt Neuthard
  • Partnerschaften Ungarn und Brasilien
  • Neue Güterbahntrasse
Haushaltsrede Freie Wähler - Monika Herlan
Haushaltsrede 2021 FW.pdf
PDF-Dokument [141.0 KB]

Termine

Gemeinderatssitzung

Di, 18.05., 19.00 Uhr

Bruchbühlhalle Neuthard          Info

 

 

Unsere Themen

Gütertrasse KA-MA     Info

Rathaus                       Info

KNN digital                  Info

Baumaktion                 Info

Wasserenthaertung     Info

Schule                         Info

Stadtbahn S2              Info

Unsere Flyer finden Sie hier!

 

Unsere Anträge finden Sie hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Wähler Karlsdorf-Neuthard e.V.