02.06.: Gutertrasse - 6. Dialogforum

Am 2. Juni fand das 6. Dialogforum statt, die Bahn berichtete über den aktuellen Stand Ihrer Planung. Die möglichen Trassen (Seite 36-40 im pdf link unten) deuten sich langsam an, es sind für eine Detailplanung jedoch noch zu viele. Die Bahn hat aber einige kritische Bereiche festgestellt und begonnen diese zu bewerten. Die Ortsdurchfahrung von Graben wurde deswegen erfreulicherweise für die weitere Planung zurückgestellt (jedoch noch nicht final ausgeschlossen). Und auch für eine mögliche Trassen zwischen Karlsdorf und Neuthard wurden mittlerweile Hindernisse erkannt, noch wird diese Option aber weiter verfolgt. Auch entlang der Autobahn A5 (Bündelungsoption) wurden viele Engstellen erfasst, hier sieht die Bahn jedoch technische Lösungen (Trog-Deckel-Bauweise) als machbar an.

 

Im September soll es vertiefende Bewertungen geben, die wir wieder genau verfolgen und berichten werden. Alle Informationen finden Sie bei unserer Bürgerinitiative unter www.big-kn.de.

2. Juni - 6. Dialogforum
2022-06-02_6_Dialogforum_Website.pdf
PDF-Dokument [6.0 MB]

29.05.: Radwege – da tut sich etwas! 

Der Gemeinderat und die Verwaltung sind intensiv im Austausch zur Frage der Radwegegestaltung in unserer Gemeinde. Wir haben in die Diskussion und die Erarbeitung eines Radwegekonzeptes unsere Vorstellungen eingebracht. In einer Skizze der wesentlichen Verbindungen haben wir unsere Ideen skizziert:

 

Grundsätzlich ist uns wichtig, dass es ein Miteinander der verschiedenen Mobilitätsformen gibt, also kein Ausspielen wie z.B. „Rad gegen Auto“ oder „Fußgänger gegen Rad“. Das ist wichtig, da es hier nicht um ideologische Fragestellungen geht, sondern um eine Weiterentwicklung unserer Mobilität. Ziel muss es auch sein, dass unsere Ideen und Konzepte zu einem überregionalen Vorgehen passen, und wir gleichwohl den Fokus legen auf ein gutes Radwegenetz in unserer Gemeinde.

Von daher sind für uns Radschnellwege nicht im ersten Fokus, sondern der Ausbau und eine gute Markierung unserer innerörtlichen Radwege. Insbesondere an den Ortsein- und -ausgängen sehen wir hier einen Bedarf, die Radwegsituation zu verbessern, z.B.:

  • Pfinzstrasse, Übergang Spöcker Str., um auf den Fahrradweg in Richtung Spöck zu kommen
  • Büchenauer Str., Ortsausgang Richtung Büchen, hier ist durch die versetzte Absperrung ein Engpass, der gerade von älteren Radfahrern einiges an Geschick erfordert.
  • Ostendstraße, Richtung Einkaufsmärkte

Eine gute Markierung und eine Beseitigung von kritischen Stellen dürfte sowohl den Freizeitradlern wie auch den zunehmenden Berufspendlern helfen, die passenden Radwege von oder durch unsere Gemeinde zu finden. 

14.05.: FW Tag 2022 - ein voller Erfolg!

Am Freitag, 13.05., waren Vorstand und Präsidium des Landesverbandes Baden-Württemberg angereist. Nach einer internen Sitzung hatten wir alle eingeladen. auf einem kurzen Spaziergang unsere Gemeinde etwas kennenzulernen. Unser Bürgermeister Weigt ließ es sich nicht nehmen, das Neubauprojekt Feuerwehrhaus vor Ort zu erläutern. Unser highlight war der Besuch der Zehntscheune in Karlsdorf, das Projekt der Bürgerstiftung. Hier hatten Stefan Huber und das Team der Bürgerstiftung uns herzlich mit einem Glas Sekt empfangen und Interessantes zur Geschichte der Zehntscheune erläutert. Das Highlight war zweifelsohne die Begehung selbst und die Erkenntnis, dass es richtig war und sich jeder Einsatz lohnt, dieses historische Objekt zu erhalten.

Am Samstag waren dann viele Freie Wähler aus ganz Baden-Württemberg angereist. Nach Grußworten unseres Landrates Dr. Schnaudigel, unseres Bürgermeisters Sven Weigt und unserer 1. Vors. Monika Herlan war der Morgen dem Thema gewidmet, wie wir "originale" Freie Wähler mit der leider neuen und namensgleichen Partei umgehen. Herr Prof. Brettschneider von der Uni Hohenheim hatten den Prozess über die letzten 15 Monate begleitet und konnte sehr gute Impulse geben. Fr. Dr. Silberhorn, die Landesgeschäftsführerin, hatte im Anschluss mit Ihrer Präsentation die Impulse und Meinungen aller Kreisverbände aufbereitet und den Delegierten das Ergebnis des Strategieprozesses vorgestellt. Nach lebhaften Diskussionen und einigen kleinen Änderungen sind alle Delegierten mehrheitlich dem Vorschlag des Landesverbands gefolgt, auch weiterhin dem Original und damit dem Status „parteilos“ treu zu bleiben. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir kommunalen Freien Wähler auch weiterhin als parteilose Bürger*innen uns ausschließlich vor Ort engagieren. 

Sie sind das erste Mal hier....

Was dürfen Sie hier erwarten? Dass wir uns für die Belange unserer Gemeinde engagieren und Ihnen hier Fakten und unsere Haltung zu verschiedenen Themen darlegen.

Was finden Sie hier nicht? Dass wir hier polemisieren oder die Arbeit anderer Fraktionen bewerten. Nach unserer Überzeugung müssen Fakten - und nicht Prinzipien oder Meinungen - die Grundlage von Entscheidungen sein. Selbstverständlich können dieselben Fakten zu unterschiedlichen Schlussfolgerungen oder Priorisierungen führen, das ist nach unserer Ansicht demokratischer Alltag.

Was passiert immer wieder? Dass wir unsere Meinung im Mitteilungsblatt aufgrund der bestehenden Gepflogenheiten nicht immer so veröffentlichen können, wie wir das gerne tun würden. Deshalb finden Sie hier auf unserer Seite alle Informationen in voller Länge.

 

Ihre Freie Wähler Karlsdor-Neuthard

Termine

Gemeinderatssitzung

Di, 19.07., 18.00 Uhr

Bruchbühlhalle Neuthard          Info

Unsere Themen

Gütertrasse KA-MA     Info

Rathaus                       Info

KNN digital                  Info

Baumaktion                 Info

Wasserenthaertung     Info

Schule                         Info

Stadtbahn S2              Info

Unsere Flyer finden Sie hier!

 

Unsere Anträge finden Sie hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Wähler Karlsdorf-Neuthard e.V.