Kreisel Neuthard

GR Sitzung am 30.05.2017

Nach wie vor ist das Thema Begrünung offen, in der Sitzung am 30.05. wurden seitens der Verwaltung zwei Angebote vorgelegt mit unterschiedlichen Konzepten und entsprechend unterscheidlich hohen Kosten (27.000€ bzw. 51.000€).

Wir Freie Wähler haben den Vorschlag eingebracht, die alten Ortswappen von Karlsdorf und Neuthard im Rahmen der Kreiselgestaltung historisch zu dokumentieren. Zusätzlich könnten unsere beiden Partnerschaften mit Nyergesujfalu in Ungarn und Guabiruba in Brasilien dort platziert werden. Die Fotomontage nebenan zeigt in etwa, wie das aussehen könnte. Wir freuen uns, dass der Gemeinderat das Thema mit aufgenommen hat und die Gemeindeverwaltung beauftragt wurde, den Vorschlag in die weiteren Planungsschritte mit einzubeziehen.

Artikel BNN vom 3. Juni 2017 - Noch eine Gesprächsrunde
2017-06-03 BNN Noch eine Gesprächsrunde.[...]
PDF-Dokument [374.6 KB]
GR Sitzung vom 30. Mai 2017 - Beschlussvorlage
Beschlussvorlage_VL-71-2017.pdf
PDF-Dokument [311.1 KB]
GR Sitzung vom 30. Mai 2017 - Angebot 1
Angebot_Firma_Westenfelder.pdf
PDF-Dokument [480.3 KB]
Download
GR Sitzung vom 30. Mai 2017 - Angebot 2
Neuer Datei-Download

Der Kreisel ist bestuhlt…

…eigentlich sollte der Kreisel am Ortsausgang Büchenau doch begrünt werden? Wie Anfang Nov zu sehen war, hat sich ein Zeitgenosse mangels Begrünung Gedanken über die Nutzung gemacht. Dabei kam er wohl zur Erkenntnis, dass ein Stuhl in der Mitte des Kreisels sowohl aus künstlerischer Sicht als zur verkehrstechnischen Beobachtung ideal wäre. Wir würden hier dann doch einen Drehstuhl empfehlen, nur so ist ein 360 Grad Rundumblick möglich, ganz im Sinne der "Kreiselkonzeption".

Gemeinderatssitzung am 15.11.2016 - Begrünung

Nach wie vor ist der Kreisel in Neuthard, Ortsausgang Büchenau, nicht fertiggestellt. Offen ist das Thema "Begrünung". In der GR-Sitzung am 15.11. war ein Angebot eines Gartenbaubetriebes Gegenstand der Agenda mit einem Kostenvoranschlag von ca. 56.000€. Darin enthalten sind ausschl. die Planung und die Pflanzen, die Bepflanzung selbst soll durch den Verein "Lebendiges Biotop", Schule und Bauhof erfolgen. Das Angebot setzt sich im Wesentlichen zusammen aus:

-   9.000€ für max. 15 Bäume

- 27.500€ für Stauden und Zwiebeln

- 10.450€ für Substrat und Splitt

Der Landkreis wird sich mit 5.000€ beteiligen, da für den Kreisel standardmäßig eine Rasenbegrünung mit ca. 10.000€ Kosten vorgesehen war, davon jeweils 50% Gemeinde und Landkreis. Weitere Infos finden Sie im Folgenden:

Artikel BNN vom 18.11.2016
2016-11-18 BNN GR Sitzung zur Begrünung.[...]
PDF-Dokument [764.9 KB]
GR Sitzung vom 15.11.2016 - Beschlussvorlage
2016-11-15 GR BV Begrünung.pdf
PDF-Dokument [197.6 KB]
GR Sitzung vom 15.11.2016 - Anlage Angebot Bäume und Pflanzen
2016-11-15 GR BV Begrünung Anlage 1 Kost[...]
PDF-Dokument [483.4 KB]

Montag, 14. Dezember 2015, der Verkehr rollt wieder...

Nach einigen Meldungen in den letzten beiden Wochen, dass der Kreisel "bald" fertig sein wird, ist es nun wirklich soweit: Der Verkehr rollt wieder, viele Bürgerinnen und Bürger sind froh, endlich wieder den gewohnten Weg fahren zu können. Wir Freie Wähler freuen uns auch und sind gespannt auf die Endabrechnung.

So sieht es aktuell am Samstag, 14. November, aus...

Die Bordsteinkanten sind alle verlegt, der Kreisel selbst scheint auch fertig zu sein. So wie es aussieht sind die Gehwege noch fertig zu stellen, die Grünbereiche sind ansatzweise erkenntlich und natürlich fehlt noch die neue Straßendecke. Die kleine Bilderserie gibt einen Eindruck:

Stand Sonntag, 18. Oktober 2015

Das ist der aktuelle Stand...

Zwischenzeitlich laufen die Kanalarbeiten für die Entwässerung und die Verlegung einer Wasserleitung, die so in der Planung nicht berücksichtigt worden war. Das Lager an Baumaterialien und Randsteinen am Ortsausgang lässt erahnen, was hier noch alles zu tun ist. Lt. ursprünglicher Presseinfo des Landratsamtes soll die Baumaßnahme 11 Wochen dauern, d.h. diese wäre dann rechnerisch am 23.11. abgeschlossen. Die Autofahrer, die aktuell die Umleitung über Spöck nehmen müssen und morgens in langen Schlangen an der Kreuzung zur Kreisstraße nach Karlsruhe stehen, wären für die Einhaltung des Zeitfensters bestimmt sehr dankbar.

Was wird uns dieser Kreisel kosten? Geplant sind ca. 400.000€, wovon der Kreis ca. 183.000€ übernehmen wird. Zu dem Anteil der Gemeinde von 217.000€ kommen noch zusätzliche Kosten der Begrünung, Kosten für den Rückbau der Haltestelle in Fahrtrichtung Büchenau (geplant ca. 20.000€) und Zusatzkosten für die Verlegung von Wasserleitungen (vorauss. ca. 37.000€). Wir schätzen mal, dass damit die gesamte Investition bei ca.  250.000€ bis 300.000€ liegen wird.

Es geht weiter...

Sonntag, 20. September 2015: Zwei Wochen sind vorüber, der Bau des Kreisels in Neuthard (Ortsausgang Büchenau) ist in vollem Gange, so sieht es aktuell von oben aus: Die Strassenbeläge sind alle abgetragen, die Fächen sind freigelegt - man könnte auch sagen. viel Fläche, keine Strasse...

Es geht los...

Am Montag, 7. September, startete der Bau des neuen Kreisels in Neuthard, Ortausgang Büchenau. Die Baustelle steht unter der Leitung des Landratsamtes. Die gesamten Kosten wurden auf ca. 400.000€ veranschlagt, davon trägt der Landkreis vorauss. etwa 183.000€. Die Baumaßnahme wird zweifelsohne zu einem schöneren Ortseingangsbild von Neuthard führen, was wir grundsätzlich begrüßen. Gleichwohl, wie weiter unten ausführlich erläutert, hatte diese Baumaßnahme von uns keine Priorität 1 bekommen.

Ein Blick zur Baustelle...

Es tut sich was...

Wie im Gemeindeblatt vom 14.08. zu lesen war, wird der Landkreis mit der Baumaßnahme "Kreisel Büchenauer Strasse" voraussichtlich am Mo, 17.08., starten. Aktuell ist der Baubeginn für den 7.9. vorgesehen. Für einen Zeitraum von 11 Wochen werden der Kreisel selbst und somit auch die Ortausfahrt Neuthard nach Büchenau komplett gesperrt sein. Eine Umleitung ist seitens des Landratsamtes geplant über Spöck und von da nach Bruchsal bzw. Büchenau. Die Pressemitteilung des Landratsamtes finden Sie hier.

Gemeinderatssitzung am 21.04.2015

Der Kreisel am Ortsausgang Büchenau war Gegenstand der GR-Sitzung vom 21.04.2015. Zur Tagseordnung stand die Vereinbarung mit dem Landkreis Karlsruhe. Der Kreiselumbau wird vom Landratsamt beauftragt, der Anteil des Landkreises an den Gesamtkosten von ca. 400.000€ wird ca. 183.200€ betragen. Für unsere Gemeinde kommen neben dem Anteil über 216.800€ noch hinzu:

- Kosten für Begrünung, soweit diese 10.000€ übersteigen

- Kosten für den Umbau der Bushaltestelle mit ca. 20.000€

Alle Details finden Sie in der folgenden Beschlusvorlage, ebenso einen Lageplan für den zukünftigen Kreisverkehr:

Beschlussvorlage Sitzung
2015-04-21 GR Sitzung Beschlussvorlage_V[...]
PDF-Dokument [130.4 KB]
Vereinbarung mit Landkreis Karlsruhe
2015-04-21 GR Sitzung Vereinbarung_zum_U[...]
PDF-Dokument [93.7 KB]
Lageplan Kreisverkehr
2015-04-21 GR Sitzung Lageplan_Kreisverk[...]
PDF-Dokument [389.5 KB]

Kreisel Büchenauer Strasse

Wir Freie Wähler haben uns in der GR-Sitzung am 10.02. bei der Abstimmung „Kreisel Büchenauer Straße (OT Neuthard)“ aus den folgenden drei Gründen der Stimme enthalten:

1. Beschlusslage

2. Kostenschätzung

3. Haushaltslage

Zur Beschlusslage: Die Maßnahme war schon länger im Gespräch, insbesondere mit dem Auftrag an die Gemeindeverwaltung, Sondierungsgespräche mit dem Landratsamt zu führen, welche auch erfolgt sind. Einen Beschluss zum Thema Kreisel gab es bis dato nicht. Das konnten wir so nicht akzeptieren, da es nicht der üblichen und notwendigen Verfahrensweise entspricht.

Zur Kostenschätzung: Zum Kreisel liegen aktuell lediglich Aussagen des Landratsamtes vor über einen geschätzten Gesamtbetrag von 400.000€, Details zur Kreiselgröße - das Landratsamt spricht von einem kleinen Kreisel(?) - wie auch Vorstellungen zur Bepflanzung sind nicht geklärt. Bei einem Bauvorhaben dieser Größenordnung möchten wir – wie bisher üblich – auf der Grundlage eines Angebots bzw. einer Kalkulation entscheiden. Darüberhinaus ist nicht geklärt, wie die Aufteilung der Kosten sein wird, falls diese > 400.000€ sein werden.

Zur Haushaltslage: Wir begrüßen, dass der Landkreis sich mit 50% der Kosten beteiligen möchte. Allerdings ist der Investitionsanteil der Gemeinde mit 200.000€ aus unserer Sicht gegen andere dringende Investitionsvorhaben abzuwägen (s. nebenstehende Grafik).

Die Übersicht zeigt, dass viele Vorhaben 2015 starten, aber erst in den Folgejahren deutliche Finanzierungsanstrengungen zur Folge haben werden. Gleichwohl steigt der Schuldenstand unserer Gemeinde (ohne Eigenbetriebe) bereits im Haushalt 2015 von 2,1 Mio.€ auf 3,7 Mio.€, was nahezu eine Verdoppelung bedeutet. Wir hätten erwartet, dass diese Investition im Kontext aller anstehenden Investitionen entschieden wird. Denn wie privat gilt auch für eine Gemeinde: "Man kann das Geld nur einmal ausgeben".

 

Unser Fazit: Die Baumaßnahme wird zweifelsohne zu einem schöneren Ortseingangsbild von Neuthard führen, was wir grundsätzlich begrüßen. Wir würden uns freuen, wenn alle interessierten Bürgerinnen und Bürger unsere Enthaltung aufgrund der  genannten Gründe nachvollziehen können. Gerne stehen wir für Fragen und weiterführende Erläuterungen im persönlichen Gespräch zur Verfügung.

Artikel BNN vom 13.02.2015
2015-02-13 BNN Kreisel Neuthard.pdf
PDF-Dokument [1.6 MB]

Termine

Gemeinderatssitzung

Di, 24.09., 19.00 Uhr

Rathaus Karlsdorf             Info

Unsere Themen

KNN digital                  Info

Baumaktion                 Info

Wasserenthaertung     Info

Breitband                     Info

Schule                         Info

Bahntrasse                  Info

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Wähler Karlsdorf-Neuthard e.V.