Anschlussunterbringung in Karlsdorf-Neuthard

Bürgerversammlung am 10.11.2015

Im Rahmen der Bürgerversammlung zum Thema "Asyl und neue Gemeinschaftsunterkunft" erläuterten die Vertreter des Landratsamtes auch die voraussichtliche Entwicklung der Anschlussunterkünfte. In diese so genannten AUs wechseln Asylbewerber spätestens nach 2 Jahren Aufenthalt in einer Gemeinschaftsunterkunft (GU). Die AUs liegen in der Obhut der Gemeinden, die GUs werden komplett vom Landratsamt koordiniert und finanziert.

Nachdem Mitte des Jahres bereits 30 Asylbewerber im Rahmen einer AU Karlsdorf-Neuthard zugeteilt worden waren, rechnet das Landratsamt für 2016 aktuell mit der Zuteilung von weiteren 75 Asylbewerbern. Für diese wird es notwendig sein, geeignete Wohnungen in unserer Gemeinde im Rahmen der AU zu finden. Ggf. findet sich eine Möglichkeit in den aktuell in Planung befindlichen GUs, da diese auch als AU genutzt werden könnten.

GR Sitzung am 28.07.2015

In dieser Sitzung wurde der Standort für die neue Gemeinschaftsunterkunft des Landkreises gegenüber Aldi und dm festgelegt, also auf der Freifläche neben der A5. Dort wird bis Ende 2015 ein Containerdorf für bis zu 200 Asylbewerber entstehen.

Bürgermeister Weigt hat in der Sitzung vorgeschlagen, dass dieser Standort ggf. auch um Container der Gemeinde erweitert werden könnte, um weiteren Raum für die Anschlussunterbringung zur Verfügung stellen zu können. Damit würde die Situation in der Bahnhofstrasse entlastet, eine Prüfung dieser Möglichkeit wird bis nach der Sommerpause erfolgen.

GR Sitzung am 10.02.2015

Für das laufende Jahr ist die Unterbringung voraussichtlich gesichert, mitte März werden weitere 25 Asylbewerber erwartet, die Unterbringung erfolgt in verschiedenen Gebäuden in in Karlsdorf, insb. in der Bahnhofstrasse 7a. Aktuell sind bereits 11 Asylbewerber untergebracht, mit den zusätzlichen 25 wären demnach 36 Asylbewerber im Rahmen der Anschlussunterbringung in Karlsdorf-Neuthard untergebracht. Für 2016 rechnet das Landratsamt mit einem weiteren Anstieg, in Karlsdorf-Neuthard wäre demnach für weitere 21 Asylbewerber eine Unterkunft bereit zu stellen. 

Inwieweit Karlsdorf-Neuthard von dem Thema Gemeinschaftsunterkunft betroffen sein wird - der Landkreis ist hier nach wie vor auf der Suche - ist aktuell offen, Gespräche hierzu gibt es wohl zwischen Landkreis und Bürgermeister Weigt.

Artikel KNN vom 27.02.2015
2015-02-27 KNN Situation Asyl.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
Artikel BNN vom 17.02.2015
2015-02-17 BNN Asyl Karlsdorf-Neuthard.p[...]
PDF-Dokument [253.3 KB]

Der Kreistag hat sich in jüngster Zeit mehrfacht mit dem Thema beschäftigt, insbesondere da 2014 bundesweit ein Anstieg der Asylanträge um ca. 60% auf insg. 202.834 zu verzeichnen war, davon ca. 41.000 aus Syrien. Für den Landkreis KA und somit auch für uns bedeutet dies, dass wir uns auf einen verstärkten Zustrom Asylsuchender einstellen müssen. Für die Frage, was das für Karlsdorf-Neuthard bedeutet, muss man sich zwei Themenblöcke anschauen:

  • Situation der Gemeinschaftsunterkünfte

  • Situation der Anschlussunterbringungen

Für die Gemeinschaftsunterkünfte (GU) geht der Landkreis bis Ende 2015 von insg. 3.500 notwendigen Plätzen aus. Ende 2014 waren 1.533 Plätze verfügbar, verteilt auf insgesamt 14 Gemeinschaftsunterkünften in verschiedenen Gemeinden. Stellvertretend hier ist die Einrichtung in Zeutern zu nennen, die mit rd. 300 Plätzen die größte Ihrer Art im Landkreis darstellt. Der Landkreis ist aktuell mit vielen Gemeinden - u.a. auch mit Karlsdorf-Neuthard - im Gespräch, um die Aufstockung auf 3.500 bis Ende 2015 realisieren zu können. Nach Anzahl Einwohner müsste Karlsdorf-Neuthard ca. 80 Plätze als GU zur Verfügung stellen.

Die Anschlussunterbringung ist wichtig, da Asylbewerber max. 24 Monate in GU wohnen dürfen. Da inzwischen allerdings immer öfters das Asylverfahren in dieser Zeit nicht abgeschlossen, gewinnen die Anschlussunterbringen immer mehr an Bedeutung. Für 2015 rechnet der Landkreis mit 434 zusätzlich notwendigen Plätzen, für 2016 mit weiteren 651. Für Karlsdorf-Neuthard bedeutet dies zusätzliche 14 bzw. 21 Plätze.

Übersicht Landkreis Karlsruhe
Landkreis KA Übersicht Asylverfahren.pdf
PDF-Dokument [967.2 KB]

Termine

Jahreshauptversammlung

Mi, 15.05., 19.30 Uhr

Da Mimmo, Karlsdorf

Gemeinderatssitzung

Di, 21.05., 19.00 Uhr

Bürgersaal Neuthard        Info

Unsere Themen

KNN digital                  Info

Baumaktion                 Info

Wasserenthaertung     Info

Breitband                     Info

Schule                         Info

Bahntrasse                  Info

Zweite Sporthalle        Info

Haushalt                      Info

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Wähler Karlsdorf-Neuthard e.V.