Unsere Positionen

Gemeindeentwicklung

ð  Wir begrüßen die vorliegende Planung für die Ortskernsanierung Neuthard, da diese wesentliche Elemente wie die Einbindung eines Kreisels an der Kreuzung Wald-/Haupt-/Kirchstraße sowie das bereits umgesetzte LKW Nachtfahrverbot in der Kirchstraße beinhaltet.

ð  Die Umnutzung von teuer erworbenen Bauplätzen zu öffentlichen Parkplätzen wie im Bereich Kirch- und Friedenstrasse werden wir weiterhin kritisch begleiten.

ð  Wir sehen die Sanierung des Kreisels an der Büchenauer Straße im Hinblick auf den Gemeindefinanzierungsanteil als prüfungswürdig.

ð  Wir begrüßen die aktuelle Planung eines funktionellen und ansprechenden Bürgeramtes, eine unserer langjährigen Forderungen; die erneute Schließung des Mühlenplatzcafes sehen wir als Chance, dort das Bürgeramt barrierefrei unterzubringen.

ð  Wir freuen uns über die Umsetzung unserer Forderung einer Bahnüberführung.

ð  Wir begrüßen die Sanierung der beiden Rathäuser, wir halten ein Sitzungszimmer für ausreichend.

ð  Wir unterstützen die Planung eines gemeinsamen Feuerwehrhauses.

ð  Ein bestmöglicher Ausbau des Nahverkehrs ist uns insbesondere nach der Ablehnung der Stadtbahn ein wichtiges Anliegen.

ð  Wir werden weiter die von uns initiierten Spendenfahrten in die Partnergemeinde mitorganisieren.

Vereine

ð  Wir sehen unsere Vereine als eine wesentliche Stütze der Entwicklung unserer Gemeinde und werden uns auch weiterhin vorbehaltlos für deren Förderung einsetzen.

ð  Eine zweite Halle ist zwingend notwendig, um insbesondere im Jugendbereich wieder ausreichend Trainingseinheiten vor Ort ermöglichen zu können; die Planung der Gemeindeverwaltung unterstützen wir.

Kinder, Jugend und Familie

ð  Die Erfüllung der gesetzlichen Vorgaben bei der Kleinkindbetreuung durch den weiteren Ausbau und der dafür notwendigen Räumlichkeiten ist für uns ein Muss.

ð  Wir fordern den weiteren Ausbau des Jugendhauses, insbesondere die räumliche Erweiterung und die Gestaltung der Außenanlagen.

ð  Die Unterstützung der Musik- und Kunstschule sehen wir weiterhin als einen Standortfaktor für den Zuzug neuer Familien einschließlich des umfassenden Bildungsangebots unserer Bibliothek.

ð  Jungen Familien möchten wir damit optimale Rahmenbedingungen schaffen, damit diese ihr persönliches Umfeld mit den beruflichen Anforderungen in Einklang bringen können.

Schule und Bildung

ð  Die weitere, insbesondere politische Entwicklung der Gemeinschaftsschule gilt es abzuwarten.

ð  Wir sehen weiterhin die Notwendigkeit eines Schultyps „Werkrealschule“, insbesondere als Grundlage für die weitere Ausbildung von Handwerkern und Facharbeitern.

ð  Wir sind grundsätzlich offen für andere Schulformen.

ð  Die Zusammenarbeit mit den örtlichen Betrieben werden wir weiterhin forcieren und unterstützen.

ð  Investitionen in Schulen - wie aktuell in Neuthard geschehen und für Karlsdorf geplant -werden auch zukünftig notwendig sein.

ð  Das schulische Angebot mit zwei Grundschulen und einer Werkrealschule sowie der Kernzeitbetreuung, flexiblen Nachmittags- und Hausaufgabenbetreuung sowie dem Mittagstischangebot halten wir für wichtig.

Senioren

ð  Unsere Zielsetzung ist, dass ältere Bürgerinnen und Bürger ihren Lebensabend in unterschiedlichen Formen in unserer Gemeinde verbringen können.

ð  Wir werden zukünftig unsere Ideen und Vorschläge einbringen, damit unsere Gemeinde den demografischen Wandel aktiv mitgestaltet z.B. bei Fragen der Betreuung, der Verkehrssicherheit und der Einbeziehung in das öffentliche Leben.

ð  Die Wohn- und Pflegeangebote halten wir mit der Realisierung der Seniorenwohnanlage „Drei Kronen“ in Neuthard nun für ausreichend, einer zukünftig notwendigen Erweiterung stehen wir positiv gegenüber.

ð  Äußerst positiv bewerten wir die Arbeit des Seniorenkreis Karlsdorf-Neuthard, insbesondere vor dem Hintergrund der demografischen anhaltenden Entwicklung.

Umwelt und regenerative Energien

ð  Wir fordern, dass Kommunen ihren Beitrag zum Ausbau alternativer Energiekonzepte leisten und begrüßen den Vorschlag, die zweite Sporthalle auch unter dem Aspekt der Nutzung regenerativer Energien zu planen.

ð  Eine wirksame Erhaltung der einheimischen Flora unterstützen wir, einen Eingriff in und Vorgaben für die Nutzung von privaten Grünflächen lehnen wir ab, insbesondere auch den damit verbundenen hohen Verwaltungsaufwand.

ð  Wir halten eine Erweiterung des Angebots von geeigneten Plätzen für die Holzlagerung für dringend erforderlich.

Finanzen

ð  Eine möglichst ausgeglichene und am Sparen orientierte Haushaltspolitik und soweit notwendig eine maßvolle Schuldenaufnahme sind für uns wesentlich, um zukünftig die Finanzkraft unserer Gemeinde zu erhalten.

ð  Den kommunalen Wohnungsbau in der Trägerschaft der Gemeinde und den Zukauf neuer Objekte sehen wir nach wie vor kritisch.

Termine

Gemeinderatssitzung

Di, 24.09., 19.00 Uhr

Rathaus Karlsdorf             Info

Unsere Themen

KNN digital                  Info

Baumaktion                 Info

Wasserenthaertung     Info

Breitband                     Info

Schule                         Info

Bahntrasse                  Info

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Wähler Karlsdorf-Neuthard e.V.