Aktuelles 2016

Wir möchten uns herzlich bedanken bei allen, die uns 2016 unterstützt haben. Insbesondere bei allen Bürgerinnen und Bürgern, die uns durch ihre Anregungen und Meinungen helfen, zu aktuellen Themen ein ausgewogenes Bild zu bekommen. Wir sehen es als eine unserer wesentlichen Aufgaben, aus Wünschen und Forderungen das Machbare und Notwendige herauszufiltern. Das ist nicht immer einfach, da diese Einschätzung natürlicherweise meist subjektiv geprägt ist und von der persönlichen Betroffenheit beeinflusst wird. Wir werden unseren Teil dazu beitragen, die Zukunft von Karlsdorf-Neuthard zum Wohle möglichst aller mitzugestalten. Wir wünschen allen eine geruhsame Weihnachtszeit und einen guten Start in das Neue Jahr.

 

Ihre Freie Wähler Karlsdorf-Neuthard

Freie Wähler - Termine 2016
2016-02-28 Kalender 2016.pdf
PDF-Dokument [144.8 KB]

Ehrung für zwei Freie Wähler

Unsere beiden Freie Wähler Roland Weschenfelder und Uwe Heneka haben im Rahmen der Gala am 18.11.2016 und anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Partnerschaft mit Nyergesújfalu die Ehrenurkunde der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard erhalten für die Organisation und Durchführung von zwischenzeitlich 22 Spendenfahrten. Damit helfen sie vielen Bedürftigen in unserer Partnergemeinde und machen für viele dort die Partnerschaft erlebbar. Darüber hinaus sind durch die Kontakte bereits tiefe, fast schon familiäre Verbindungen entstanden, für uns ein kleiner, aber sehr wichtiger Beitrag für ein geeintes Europa. Lieber Roland, lieber Uwe, im Namen der Freie Wähler ganz herzlichen Glückwunsch an Euch Beide, Ihr habt das verdient. Wir werden Euch weiterhin wo immer möglich unterstützen.

22. Spendenfahrt…

Wir freuen uns, dass unsere beiden Freie Wähler im Auftrag der Gemeinde mit der 22. Spendenfahrt viel Gutes in unsere Partnergemeinde Nyergesjufalu bringen konnten. Insbesondere helfen die Spenden, Weihnachtspakete und Weihnachtsüberraschungen für bedürftige Kinder zusammenzustellen. Dieses Mal waren zwei Kleintransporter unterwegs, voll beladen mit Kleidung, Nahrungsmitteln und Spielsachen. Zusätzlich war noch ein großer Anhänger mit Fahrrädern für Erwachsene und Kinder sowie auch Rollatoren für das Altenheim beladen worden. Ganz herzlichen Dank an die beiden Firmen Leicht und Heneka, die Ihre Fahrzeuge zur Verfügung gestellt hatten, an die Bauhofmitarbeiter Rüdiger Hehl, Wolfgang Pfersching und Peter Shaak für das exzellente Beladen und an alle, die mit Sach- und Geldspenden diese Fahrt wieder ermöglicht hatten.

…am 11.11.

Also die 22. Spendenfahrt am 11.11. und das in Verantwortung von zwei Fastnachtern aus Karlsdorf-Neuthard? Das kann doch nur bedeuten, dass bei dieser Fahrt das Lachen definitiv nicht zu kurz kam und dies zu vielen und schönen Begegnungen mit Freunden geführt hat. Tränen der Freude und viel Gelächter im Weinberg bei Familie Adolf machten den Abend mal wieder unvergesslich. Die Krönung der Fahrt wäre beinahe eine „echte Krönung“ unserer „Durchlaucht Uwe, der 1. aus N. bei B.“ gewesen. Leider hatte ein fahrtechnisches Missgeschick dazu geführt, dass das anwesende Volk ihm nicht mehr ungeteilt folgen wollte. Für alle, die nicht dabei waren und nun bestimmt irritiert sind: Wir haben wirklich viel gelacht, ganz passend zum 11.11., und es war einfach „meeh wie schee…“. In diesem Sinne: Roland und Uwe wir sind stolz auf Euch!      

Rad-Info-Tour 2016

Ziel unserer Radtour am 25. Juni waren wie immer aktuelle Themen und Baustellen in Karlsdorf und in Neuthard. Unter der fachkundigen Leitung unseres "Guides" Monika Herlan haben wir aktuelle Themen "in Augenschein" genommen. Die Route führte uns insbesondere zu:

Rathausstr. Karlsdorf: Der Pflastersteinbelag in der Kreuzung zur westlichen Brühlstrasse ist inzwischen massiv beschädigt, ausgiebige Fahrrinnen sind sicht- und hörbar. Gut, dass in einer der letzten GR Sitzungen  mehrheitlich die Sanierung in Form eines Asphaltbelages beschlossen wurde.

Neubau St. Elisabeth Karlsdorf: Nachdem einige Zeit der Baufortschritt gestoppt war (Holzelemente konnten nicht geliefert werden), geht es nun wieder sichtbar voran. Die Bauverzögerung dürfte aktuell bei etwa 5 Monaten liegen.  

Außenanlage Don Bosco Karlsdorf: Bauzäune prägen nach wie vor das Außenbild, die Fertigstellung der Außenanlagen ist offen. Damit kann der neue Außenbereich durch die Kinder aktuell leider auch nicht genutzt werden.

Alter Friedhof und Zehntscheune: Die Sanierung der alten Friedhofsmauer im Rahmen unseres 100 Std. Programms ist sichtbar, was fehlt ist noch der letzte Arbeitsschritt, der Maueranstrich. Die direkt an den alten Friedhof angrenzende Zehntscheune vor Ort zu besichtigen war sehr interessant. Dies insbesondere deswegen, da für alle sichtbar war, dass es auf der einen Seite ein historisch interessantes Projekt wäre, auf der anderen Seite aber sowohl das Dach als auch die Fassaden in einem sichtbar desolaten Zustand sind. Mit den „Augen eines Laien“ kann man sich kaum vorstellen, dass ein Erhalt der Scheune bei der  Substanz überhaupt möglich ist.

Friedhöfe in Karlsdorf und Neuthard: Nachdem vor einigen Jahren Stelengräber als eine alternative Bestattungsform realisiert und von der Bevölkerung zwischenzeitlich sehr gut angenommen wurden, steht nun die Konzeption weiterer alternativer Bestattungsmöglichkeiten an. Verwaltung und Gemeinderat hatten sich hierzu auf dem Hauptfriedhof in Karlsruhe ausführlich informiert.

Ortskernsanierung Neuthard: Das dürfte wohl aktuell die größte Baustelle in unserer Gemeinde sein, der Abschnitt Kirchstrasse bis Drei Kronen ist kurz vor der Fertigstellung, Arbeiter waren (samstags) dabei, Pflastersteine im Ortskern rund um die Seniorenwohnanlage Drei Kronen zu verlegen.  In Gesprächen mit Anwohnern konnten die Gemeinderäte sozusagen direkt vor Ort „Rede und Antwort“ stehen.

Wir waren uns alle einig, dass eine solche Radtour sehr gut geeignet ist, vor Ort die aktuellen Themen zu sehen und dazu Informationen aus erster Hand zu bekommen. Wir werden dies deshalb regelmäßig anbieten ganz getreu unserem Anspruch, sich zu aktuellen Themen ein Bild zu machen.

 

BNN Interview - Landesvors. Wolfgang Faißt

Unser Landesvorsitzender Wolfgang Faißt hat in einem BNN Interview zu verschiedenen Themen der Landespolitik Stellung genommen. Gerade weil wir keine Partei sind und damit sämtliches parteipolitisches Geplänkel und Taktieren außen vor ist, können wir uns sehr konkret den kommunalen Themen widmen. Unser Landesvorsitzender ist deshalb regelmäßig im Austausch mit Vertretern der Landesregierung und ein mal pro Jahr im persönlichen Gespräch mit unserem Ministerpräsidenten Kretschmann. Dieser hatte als Gastredner in unserer diesjährigen Hauptversammlung des Landesverbandes offen vertreten, dass ihm die Freie Wähler wichtig sind und er diese  ganz im Sinne einer permanenten Bürgervereinigung als eine starke kommunalpolitische Kraft mit dem Ohr an der Basis sieht und schätzt. Wolfgang Faißt, Bürgermeister von Renningen und Freie Wähler Landesvors. besteht auf den Grundsatz: "Wer bestellt bezahlt".

Interview BNN vom 17. Juni 2016
2016-06-17 BNN Interview Wolfgang Faißt1[...]
JPG-Datei [1.0 MB]

100 Stunden Programm

Alter Friedhof Karlsdorf

Mit unserem 100 Std. Programm sind wir seit vielen Jahren neben der kommunalpolitischen Arbeit auch ehrenamtlich aktiv und legen dort Hand an, wo es fehlt. Unser Ziel ist, pro Jahr ca. 100 Std. ehrenamtlich tätig zu sein, wenn irgendwie möglich in Bereichen, die zu der Kategorie gehören „da müsste mal jemand…“.

Der Alte Friedhof in Karlsdorf ist eine grüne Oase und Gedenkstätte zugleich, zu finden ist dieser bei der Kirche, Zugänge gibt es von der Thomas-Morus-Str. und von der Kronenstraße.  Wir hatten uns letztes Jahr einen Teil der Begrenzungsmauer des Alten Friedhofs in Karlsdorf vorgenommen. Das Teilstück betrug insgesamt ca. 125m, davon nagte auf einer Länge von ca. 85m der Zahn der Zeit besonders stark oder besser gesagt hinterließ das Wasser im Winter seine Spuren. Dementsprechend war es notwendig an vielen Stellen den Putz abzuklopfen und somit die entstandenen Hohlräume freizulegen.

Danach waren die Profis der Firma Orani an der Reihe, um das teilweise komplett freigelegte Mauerwerk wieder zu verputzen. Am letzten Samstag, 21. Mai 2016, haben wir uns um die Abdeckplatten des Mauerwerks gekümmert. Zum einen mussten diese teilweise noch mit Stahlbürsten gesäubert werden, zum anderen wurde die komplette Abdeckung mit einem Einlassgrund behandelt, der den zukünftigen Befall vermindern und hinauszögern soll. Mit unserer Aktion möchten wir helfen, diesen Ort der Ruhe und des Gedenkens dauerhaft zu erhalten. Sie kennen den alten Friedhof nicht und wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann schauen Sie doch einfach mal dort vorbei.

Freie Wähler Onlineumfrage 

Neue Bahntrasse – nein danke!
knapp 200 Bürgerinnen und Bürger haben sich an unserer ersten Onlineumfrage beteiligt, die wir im Zeitraum April/Mai 2016 durchgeführt hatten zum Thema "Neue Bahntrasse für den Güterfernverkehr". Besten Dank für die vielfältigen Zuschriften und die Teilnahme an der Onlineumfrage. Alle Infos finden Sie hier, unsere Stellungnahme haben wir über das Onlineportal des BMVI abgegeben, den kompletten Text können Sie hier lesen. Wir unterstützen die Unterschriftenaktion der Gemeinde, ab 2. Mai liegen im Bürgerbüro und in den Rathäusern die Unterschriftslisten aus.

Haben Sie noch Fragen zu dem Thema? Dann senden Sie einfach eine email an info@fwv-karlsdorf-neuthard.de.

Sonderpreis für FW Karlsdorf-Neuthard

klaus Brenner und Wolfgang Faißt, Landesvors.

Unser 2. Vors. Klaus Brenner und unser Schriftführer Nicolas Kneis haben am 23. April als Delegierte der Freie Wähler Karlsdorf-Neuthard die Jahreshauptversammlung des Landesverbandes besucht.

Anlässlich 60 Jahre Landesverband war unser Ministerpräsident Kretschmann zu Gast und hatte sich in seiner Rede als großer Freund der Freie Wähler geoutet, da diese als dauerhafte Bürgerinitiative seit vielen Jahrzehnten kommunalpolitisch erfolgreich die Entwicklung von Städten und Gemeinden begleiten“. Nach dem Ministerpräsidenten hielt Wolfgang Grupp, Inhaber und Geschäftsführer von trigema, einen höchst interessanten und launigen Vortrag zum Thema Unternehmer und Verantwortung. Im offiziellen Teil der Hauptversammlung haben wir Freie Wähler Karlsdorf-Neuthard ganz überraschend einen Preis für unser Forum „Jugend und Politik“ erhalten, welches wir letztes Jahr in Form einer moderierten Diskussionsrunde unter Beteiligung von Bürgermeistern und Vertretern aus dem gesamten Landkreis Karlsruhe durchgeführt hatten.

Warum "im Kreis" fahren - manche mögens "direkt"

Eigentlich kaum zu fassen, dass jemand einen Kreisverkehr "übersehen" kann - oder war es die Geschwindigkeit - oder vielleicht auch abgelenkt? ...es wird ein Rätsel bleiben...

Unser Reporter U.H. aus N. bei B. hat das Unfassbare in Bildern festgehalten:

Kamingespräch

Unser Kamingespräch am 16.03. war geprägt von einem intensiven Austausch insbesondere zu den folgenden Themen:

- Asyl: Lebhaft diskutiert wurde die aktuelle Situation in Neuthard und die bevorstehende Unterbringung weiterer Flüchtlinge in Karlsdorf. Intensiv besprochen wurde auch der Haushalt des Landkreises, der durch die Finanzierung der Gemeinschafsunterkünfte aktuell sehr belastet ist. U.a. wegen des Asylthemas bedeutet das für unsere Gemeinde eine um ca. 400T€ höhere Kreisumlage.

- Kreuzung Karlsdorf: Der Vorschlag der Freie Wähler, bei der Sanierung der Kreuzung Rathausstr./westl. Brühlstr. den Pflasterbelag durch eine Asphaltdecke zu ersetzen, wurde im Gemeinderat mehrheitlich mitgetragen.

- Zweite Halle: Das Thema ist nach wie vor offen, auch wenn immer öfters der Eindruck entsteht, dass die Entscheidung für eine 2. Halle bereits getroffen wurde. Lesen Sie hier mehr dazu, insbesondere warum die FW Fraktion gegen die Änderung des Bebauungsplans gestimmt hat.

 

Monika Herlan bedankte sich bei den Fraktionsmitgliedern und allen Beteiligten, die sich die Zeit genommen und sich aktiv in die Themen mit eingebracht haben. Das ist unser Freie Wähler Verständnis für eine bürgernahe Gemeinderatsarbeit.

20. Spendenfahrt - Freie Wähler sind aktiv

20. Spendenfahrt – 10. Bis 14. März 2016

Wir freuen uns, dass wir zwei Freie Wähler in unseren Reihen haben, die sich unermüdlich für die gute Sache in unserer Partnergemeinde Nyergesújfalu einsetzen. Am letzten Wochenende waren sie gemeinsam mit Vertretern der Gemeinde und des Partnervereins zum 20. Mal in Ungarn. Die Spendenfahrten wurden von unserem langjährigen Freie Wähler Gemeinderat Roland Weschenfelder 2007 ins Leben gerufen. Seit dieser Zeit ist Roland unermüdlich dabei, Hilfsgüter zu organisieren und diese 2-3 mal pro Jahr nach Ungarn zu bringen. Seine nunmehr 12. Fahrt hat Uwe Heneka bereits absolviert, der neben Zeit und Engagement regelmäßig sein Fahrzeug mitbringt. Wir sind stolz auf Euch und werden weiterhin versuchen, Euch bestmöglich für diese gute Sache zu unterstützen.

Freie Wähler Flyer Januar 2016

Wir freuen uns, dass wir in den letzten Tagen unsere „Freie Wähler aktuell“ Ausgabe Januar 2016  an alle Haushalte in Karlsdorf-Neuthard verteilen konnten. Wir möchten damit unserer Rolle als parteilose Wählervereinigung gerecht werden und zu aktuellen Themen informieren, die unsere Gemeinde betreffen.  In der ersten Ausgabe blicken wir zurück auf 2015.

Möchten Sie mehr erfahren zum Kapitel "Unser Ärgernis 2015", dann klicken Sie bitte hier. Gerne dürfen Sie uns Ihre Anregungen zukommen lassen, wir freuen uns darüber. Sollten Sie Interesse haben, unsere Arbeit aktiv oder als passives Mitglied zu unterstützen, sind Sie herzlich willkommen.

 

Wir sind überrascht und freuen uns sehr darüber, dass wir in den letzten Tagen sehr viel positives feedback bekommen haben, teilweise per email oder über unsere homepage, sehr oft persönlich im Gespräch. Das bestärkt uns, auch weiterhin Themen kritisch zu hinterfragen, Fakten einzufordern und damit immer wieder gute und tragfähige Lösungen für unsere Gemeinde zu finden.

 

Ihre Freie Wähler Karlsdorf-Neuthard

BNN Artikel vom 5. Februar 2016 zur Gemeinderatssitzung Thema Flyer
2016-02-05 BNN GR Sitzung FW Flyer.pdf
PDF-Dokument [474.6 KB]
Freie Wähler Flyer Januar 2016
Finaler Druck 745239-2.pdf
PDF-Dokument [3.0 MB]

Haushalt 2016 - geprägt durch umfangreiche Grundstücksverkäufe

In der letzten Gemeinderatssitzung des vergangenen Jahres wurde der Haushalt 2016 vorgestellt. Im Ergebnis wird die Situation angespannter, sowohl im Verwaltungshaushalt (=laufendes Geschäft) als auch im Vermögenshaushalt (=Investitionen). Im laufenden Geschäft geht der Überschuss von 1,9 auf 1,6 Mio.€ zurück, die anstehenden Investitionen können nur durch umfangreiche Grundbesitzverkäufe iHv 4,4 Mio.€ realisiert werden. Das Gute daran ist, dass die Schulden nicht weiter ansteigen, sondern leicht von 3,3 auf 3,1 Mio.€ zurückgehen, die RL können mit ca. 0,4 Mio.€ gestärkt werden. Lesen Sie hier mehr zu den Gemeindefinanzen 2016.

Termine

Gemeinderatssitzung

Di, 19.11., 19.00 Uhr

Rathaus Karlsdorf             Info

Bürgerversammlung

Mi, 20.11., 19.00 Uhr

Foyer Altenbürghalle

Unsere Themen

Rathaus                      Info

KNN digital                  Info

Baumaktion                 Info

Wasserenthaertung     Info

Breitband                     Info

Schule                         Info

Stadtbahn S2              Info

Bahntrasse KA-MA      Info

 

 

Unsere Anträge finden Sie hier!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freie Wähler Karlsdorf-Neuthard e.V.